Berufsbeschreibung

Der/ die Aussenrequisite (AR) ist ein/e künstlerische/r und organisatorische/r MitarbeiterIn der Szenenbild-Abteilung bei Kinofilm-, TV- und Werbeproduktionen. Der/die AR ist für die Beschaffung und Betreuung benötigter beweglicher Requisiten, Fahrzeuge und Dekorationsgegenstände für das jeweilige Projekt verantwortlich. Der/die AR hat die Aufgabe, die Vorstellungen von Szenenbild, Regie und Kamera ausstattungsseitig mit Fokus auf die Requisiten zu realisieren.

Dabei obliegt AR eigenverantwortlich die Beschaffung, Organisation und Kalkulation der jeweils benötigten Requisiten.

Voraussetzungen

  • gute handwerkliche Fähigkeiten
  • kaufmännische und organisatorische Fähigkeiten und Flexibilität, schnelle Auffassungsgabe, Imaginations- und Improvisationstalent
  • hohe Belastbarkeit und Fähigkeit, mit Stresssituationen umzugehen, Zuverlässigkeit
  • gute Fähigkeiten zur Kommunikation und Teamarbeit

Qualifikationen

  • genaue Kenntnisse der technischen und organisatorischen Abläufe von Kino- und Fernsehproduktionen
  • gute Allgemeinbildung, speziell auf den Gebieten Milieukunde, Kunst- und Kulturgeschichte, Technik und Fahrzeuge
  • stilistisches Einfühlvermögen für gesellschaftliche Gruppierungen in verschiedenen Zeitepochen
  • gute Fähigkeiten, Produktionsabläufe flexibel und konsequent durchzuführen
  • gute Kenntnisse über Spezialeffekte, technische Geräte (Handys, Computer, etc.), Waffen, Spielfahrzeuge und deren Einsatzmöglichkeiten
  • Führerschein, sicheres Fahren mit verschiedensten Fahrzeugen
  • nützlich: Fremdsprachenkenntnisse, z.B. Englisch
  • Kenntnis der Grundlagen von Arbeitsrecht, Tarifrecht und Arbeitsschutz

TÄtigkeitsbeschreibung

  • Einarbeitung in Drehbuch, gedankliche Umsetzung in szenische Bilder
  • Erstellen von ausführlichen Requisitenauszügen unter Beachtung der Spielzeiten, Spieltage und der Gesamtkontinuität
  • Kreation eines ästhetisch und dramaturgisch stimmigen Gesamtgefüges der Requisiten
  • Besprechung mit Szenenbild und Regie zur Abstimmung dramaturgischer und stilistischer Konzepte des Projekts - Quellenstudium, Recherche
  • Terminliche und personelle Planung und Koordination der Mitarbeiter
  • Kalkulation der Requisiten, Abstimmung der Requisitenkalkulation mit dem Gesamtbudget Szenenbild
  • Organisation, Beschaffung und Anlieferung der benötigten Requisiten in eigener Verantwortung nach den Erfordernissen des Projekts (Kauf, Leih, Anfertigung, Fachberatung)
  • terminlich präzise Abstimmung mit der Setrequisite (SR) , Aufnahmeleitung und externen Dienstleitern
  • Einrichten der Sets gemäß den sich aus der Spielhandlung ergebenden (stilistischen, emotionalen und ästhetischen) Erfordernissen, sorgsamer Umgang mit Requisiten und der Dekoration, sorgfältige Übergabe der Requisiten an SR
  • Koordinierung von Spezialeffekten, Transportmitteln und Spielfahrzeugen
  • Buchhalterische Kontrolle und Abrechnung des Requisiten-Budgets, sowie Überwachung von Versicherungen und Versicherungswerten
  • Rückbau der Sets sowie Abtransport der Ausstattungsgegenstände
  • Gesamtabwicklung und Rücklieferung aller beschafften Requisiten
  • Abrechnung des V-Gelds und Endabrechnung des Budgets, sowie Schadensabwicklung
  • Erstellung der Endkostenabrechnung
  • Tätigkeitsbereiche

Kinospielfilme, Fernsehspiefilme, Fernsehserien, Werbung, Dokutainment, Shows, Online-Formate, Foto-Shootings, zeitgenössische und historische Produktionen

Verantwortungsbereich

  • Termin- und Personalplanung und Budgetierung in Absprache mit der Gesamt - Szenenbild-Abteilung
  • Sicherung des reibungslosen Ablaufes im jeweiligen Bereich: Budget / Kostenkontrolle, Verteilung und Koordination der anfallenden Aufgaben an die Mitarbeiter (AR-AssistentInnen, RequisitenfahrerInnen) und je nach Teamstärke auch an Picture Car- Coordinator und Prop-Builder, etc.
  • Organisation, Beschaffung und An- und Rücklieferung der benötigten Requisiten, Fahrzeuge, Dekorationsgegenstände in eigener Verantwortung nach den Erfordernissen des Projekts (Kauf, Leih, Anfertigung, Fachberatung), Schadensabwicklung
  • Beachtung einer angemessenen Personal- Aufstellung des gesamten Szenenbild- Teams in Hinsicht auf ausreichend vorhandene professionelle Mitarbeiter im Verhältnis zum Aufwand des jeweiligen Projektes
  • Durchsetzung von fairen Arbeitsbedingungen innerhalb der Szenenbild-Abteilung und im Gesamtgefüge des Produktions-Stabs

Zugangswege zum Beruf

Da es sich um keine Ausbildungsberufe im klassischen Sinne handelt, wird hohes Engagement und Eigeninitiative erwartet.
Kreativität, handwerkliches Geschick, mindestens Grundkenntnisse in Stilkunde, etc. sind neben Teamfähigkeit, Kommunikationsbereitschaft, und auch physischer und psychischer Belastbarkeit Grundvoraussetzungen. Wir empfehlen 3-4 bezahlte Praktika und einige Assistenzen auf dem Weg zu beschreiten. Netzwerktreffen finden Sie über: www.vdrsd.de und Praktika bei www.crew-united.de. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an information(at)vdrsd.de.

Stand 11 / 2017