Berufsbeschreibung

Set Dresser (DR) richten nach den Vorgaben von Szenenbild (SZ) und Set DecoratorIn (SD) die Motive (Innen- wie auch Außen - Sets) bis ins kleinste Detail ein und handeln dabei eigenständig, aber weisungsgebunden. Der/die Set DresserIn arbeitet unabhängig von der Dreh-Crew und wird von SD und SZ, Drehplan- und motivabhängig eingesetzt.
Bei aufwendigen Szenen und Sets kann DR zur Unterstützung der Setrequisite (SR) am Drehtag eingesetzt werden. Set Dresser bringen eigenes Equipment/ Werkzeug mit und halten häufig Arbeitsmaterialien (wie z.B. Tapes, Putzutensilien, Stifte/Farben, etc.) bereit.

Voraussetzungen

  • gute handwerkliche Fähigkeiten in den unterschiedlichsten Bereichen
  • organisatorische Fähigkeiten und Flexibilität, sowie ein hohes Maß an Teamfähigkeit, Kommunikationsbereitschaft, Zuverlässigkeit und kreatives Talent

Qualifikationen

  • künstlerisches Talent und ein gutes Allgemeinwissen in Stilkunde, Kunst und Kulturgeschichte, räumliche Vorstellungskraft
  • Kenntnis von Produktionsabläufen
  • gute Kenntnisse über die unterschiedlichsten Werkstoffe, über das Patinieren von Gebrauchsgegenständen und der Umgang damit
  • Führerschein
  • nützlich: Fremdsprachenkenntnisse, z.B. Englisch
  • Kenntnis der Grundlagen von Arbeitsrecht, Tarifrecht und Arbeitsschutz

Tätigkeitsbeschreibung

  • verantwortungsvolles und eigenständiges Arbeiten im Einrichtungsprozess der jeweiligen Sets nach der Vorgabe SZ und SD
  • sorgsamer Umgang mit Requisiten und der Dekoration
  • Sicherstellung einer fristgemäßen drehplanabhängigen Fertigstellung der übertragenen und zu gestalteten Sets
  • umsichtiges Ein- und Auspacken der an das einzurichtende Motiv gelieferten Ausstattungsgegenstände, aktive Schadensvermeidung
  • evtl. Zusammenbauen gelieferter Möbel u. ä.
  • evtl. reversible Gebrauchsspuren anbringen (Patina an z.B. Herd, Waschbecken etc.)
  • Kleinrequisiten u. ä. so dekorieren, dass ein belebtes Set entsteht
  • Rückbau der Motive und Verpackung der genutzten Gegenstände zum Abtransport
  • Verwaltung eines Budgets in Form von Verrechnungsgeldern und deren Abrechnung

Tätigkeitsbereiche

Kinospielfilme, Fernsehspiefilme, Fernsehserien, Werbung, Dokutainment, Online- Formate, Foto-Shootings, zeitgenössische und historische Produktionen

Verantwortungsbereich

  • verantwortungsvolles und eigenständiges Arbeiten im Einrichtungsprozess der jeweiligen Sets nach der Vorgabe SZ und SD
  • sorgsamer Umgang mit Requisiten und der Dekoration
  • Sicherstellung einer fristgemäßen drehplanabhängigen Fertigstellung der übertragenen und zu gestalteten Sets
  • umsichtiges Ein- und Auspacken der an das einzurichtende Motiv gelieferten Ausstattungsgegenstände, aktive Schadensvermeidung
  • Rückbau der Motive und Verpackung der genutzten Gegenstände zum Abtransport
  • Verwaltung eines Budgets in Form von Verrechnungsgeldern und deren Abrechnung
  • Durchsetzung von fairen Arbeitsbedingungen

Zugangswege zum Beruf

Da es sich um keine Ausbildungsberufe im klassischen Sinne handelt, wird hohes Engagement und Eigeninitiative erwartet.
Kreativität, handwerkliches Geschick, mindestens Grundkenntnisse in Stilkunde, etc. sind neben Teamfähigkeit, Kommunikationsbereitschaft, und auch physischer und psychischer Belastbarkeit Grundvoraussetzungen. Wir empfehlen 3-4 bezahlte Praktika und einige Assistenzen auf dem Weg zu beschreiten. Netzwerktreffen finden Sie über: www.vdrsd.de und Praktika bei www.crew-united.de. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an information(at)vdrsd.de.

Weiterführende Informationen

Berufsverband : VdR/SD - Verband der Requisiteure und Set Decorator e.V.: http://www.vdr-sd.de/information/aktuelles

Gagenempfehlungen: http://www.vdr-sd.de/information/gagentabelle

Bei Fragen zu diesem Berufsbild und berufsspezifischen Themen wie Gagenverhandlungen, Qualifikationsmöglichkeiten, Altersvorsorge, Verträgen, Box-Rental, fairen Arbeitsbedingungen, etc. wenden Sie sich gerne an information(at)vdrsd.de.

Stand 11 / 2017