Drucken 

Das wichtigste Neue für die Berufsgruppen 'Requisite und Set Decoration' ist:

+++ die Position 'Requisiten-Assistenz' ist mit einer Mindestgage von 819€/50 Stunden verankert, Gagenerhöhung um 30 €, maximale Arbeitszeit 12 Stunden +++


1. die Berufsbezeichnung 'Requisiten-Assistenz' wurde mit einer Gage in die Tabelle aufgenommen.

Das ist ein Riesenschritt! Und wir können uns bei allen Mitgliedern des VdRSD bedanken, die mit uns die letzten 6 Jahre dafür eingestanden sind, dass sowohl Aussenrequisite als auch Setrequisite jeweils Assistenzen an ihrer Seite haben und diese Assistenz langfristig auch adäquat bezahlt werden können. Diese Kolleginnen und Kollegen sind nämlich der Nachwuchs, den wir so dringend brauchen und kann, wenn sie gut ausgebildet werden und sich mit Ihren Rechten und Pflichten auskennen, eine tragende Säule für die Verbesserung der Arbeits-und Lebensbedingungen und der Filmbranche werde. Dass weitere Berufe unseres Departments in die Tarifgagentabelle aufgenommen werden, dauert hoffentlich nicht wieder so lang...


2. Achtet auf die Gagenerhöhungen ab 1.9.2018 um 30 €.

Auf unserer Homepage findet ihr die jeweilige Empfehlung des VdRSD unter https://www.vdr-sd.de/informationen/gagen.html. Die Gagen in der Tariftabelle sind Mindestgagen und für Berufsanfänger gedacht, und es gilt dazu die Anwendung der entsprechenden Zuschläge .


3. Die maximale Arbeitszeit gilt nun für 12 Stunden - nicht wie bisher 13 Stunden.

Hoffen wir, dass diese kleinen Schritte langfristig dazu führen, dass z.B. mehr Drehtage angesetzt werden, und auch in der ja nun gerade definitiv boomenden Filmbranche auch zeitnah bessere Arbeit und Lebensbedingungen für uns MitarbeiterInnen geschaffen werden.


4. Die 'Limburger Lösung' (der VdRSD hat berichtet) findet Einzug in den Tarifvertrag -

Als Mitglied in der Pensionskasse werden jetzt nicht nur öffentlich-rechtliche TV-Produktionen, sondern auch Film-Produktionen, die in einer Co-Produktion mit öffentlich-rechtlichen Sendern arbeiten, berücksichtigt.

 

Näheres dazu findet ihr in einem Newsletter.