Wir freuen uns über unsere neuen Mitglieder 2023!

Herzlich Willkommen im VdRSD!

Falk Wenzel (SBB, DR), Antonia Beckmann (AR-AS), Anna Kawka (GA), Lena Häntsch (AR-AS, SD-AS), Barbara Hartwich (DR, SD-AS)

[mehr]

Neue Online Jours Fixes Termine 2023!

Auch 2023 veranstalten wir wieder gemeinsam mit dem VSK unsere Online Jours Fixes!

Zu verschiedenen Themen laden wir Euch herzlich ein, Euch mit uns, Kolleg*innen und Freund*innen des Art & Costume Departments auszutauschen, Ideen zu teilen, Veränderungen anzustoßen!

Die Termine für 2023 lauten:

[mehr]

Wir freuen uns über unsere neuen Mitglieder 2022!

Paula Kotonski (SR), Nora Willy (DR, SD-B), Vanessa Locke (SD), Katja Schlömer (SD), Georgia Lohe (SR), Jörn Lachmann (DR), Ruben Steingrüber (AR), Michael Nolan (GA), Bea Rebitsch (AR-AS), Simon Weisse (P-M), Benjamin Seumel (SR, AR), Tom Kirsten (RF, SD-F), Nele Richter (AR-AS, DR), Julien Weizenhöfer (SD-B), Tatjana Knoll (AR-AS), Martina Hirche (DR, AR-AS), Isabella Schvartzman (DR), Nicole Adis (AR-AS), Saskia Tegethoff (AR, AR-AS), Claudia Haschke (AR-AS), Melanie Raab (SD), David Ostertag (AR), Lisa Bellmann (AR-AS), Elias Emde (SD-AS)

[mehr]

DAfFNE-Auszeichnung 2022 - Szenenbild

Samstag, den 3. Dez. 2022, hat die DEUTSCHE AKADEMIE FÜR FERNSEHEN die Auszeichnungen für Fernsehen - die "DAfFNE 2022“ - verliehen.

Wir gratulieren herzlich BETTINA SCHMIDT zur „herausragenden Leistung Szenenbild“ für DIE WESPE!

Nicht vergessen und wertschätzen möchten wir aber auch den hohen kreativen Anteil der Set Decoration unseres Mitglieds NANCY VOGEL sowie JANINE GROTHs und gratulieren ihnen ebenfalls herzlich.

Wir freuen uns mit einem weiteren, an diesem Projekt beteiligten Mitglied des VdRSD, für diese Wertschätzung auch ihrer Arbeit:
CLAUDIA KIEFER - Setrequisite

Alle verliehenen Auszeichnungen findet ihr unter daff.tv

[mehr]

ERHÖHTE MINDESTVERGÜTUNGEN FÜR BERUFSERFAHRENE BEI NETFLIX-SERIEN

Seit 1. Juli 2022 gilt ein Agreement zwischen Netflix und verdi, das die Anwendung des Tarifvertrag TVFFS bei Netflix-Serien auch für nicht tarifgebundene beauftragte Produktionsfirmen vereinbart. 

Darüber hinaus wurden erhöhte Mindestvergütungen für erfahrene Filmschaffende festgelegt:

für reguläre Budgets (>1.2 bis 2.5 Mio. €/je Folge) plus 5% auf die Mindestgage des TVFFS

für hohe Budgets (>2.5.Mio. €/je Folge) plus 7,5% auf die Mindestgage des TVFFS

[mehr]


Seite 1 von 12

MITGLIED VON

artscenico.com