Drucken 

 Die DEUTSCHE FILMAKADEMIE im Berliner Delphi Filmpalast gibt am Mittwoch, den 16.03.2020 die Nominierungen zum DEUTSCHEN FILMPREIS 2020 bekannt.

Für das beste Szenenbild nominiert sind: 

 

SILKE BUHR für BERLIN ALEXANDERPLATZ

TIM TAMKE für FREIES LAND

MATTHIAS MÜSSE für ICH WAR NOCH NIEMALS IN NEW YORK

SEBASTIAN SOUKOP für NARZISS UND GOLDMUND

 

 

 Wir gratulieren den Nominierten und drücken besonders unserem Mitglied TIM TAMKE die Daumen für die LOLA. Wir freuen uns aber auch mit den an den nominierten Filmen beteiligten Mitgliedern des VdRSD für diese Wertschätzung ihrer Arbeit. 

Schade, dass die Deutsche Filmakademie dem hohen kreativen Anteil von Set Decoration nicht auch durch eine Nominierung Ausdruck verleiht.

BERLIN ALEXANDERPLATZ

Simon BlumAR                                                                                                   

Felix Ott DR

  

FREIES LAND

Tim Tamke SZ

Lisa Mary Kracke SZ-AS

ICH WAR NOCH NIEMALS IN NEW YORK

Petra KlimekSD

Birgit EsserSD

Kirsten Lieboldt-LongoliusAR                                       

Katja LugerAR-AS

Ricci Becker DR

Carsten Wesche-Böttcher   DR

Alle Nominierungen finden sich hier:
https://www.deutscher-filmpreis.de/preisverleihung/2020/
 
Die Gala mit der Verleihung des 70. DEUTSCHEN FILMPREISES findet am 24. April 2020 im Palais am Funkturm in Berlin statt und wird am gleichen Abend um 22:15 Uhr im Ersten übertragen.