Drucken 

Wir als Berufsverband bitten Euch an dieser wichtigen Petition zum allgemeinen Drehstopp für fiktionale Dreharbeiten teilzunehmen und sie über alle Kanäle zu verteilen, die ihr kennt.

Es wird immer noch gedreht - es werden immer noch Filmschaffende in ihrem Arbeitsumfeld gefährdet.
Immer noch fehlt eine bundesweit einheitliche Regelung für Filmproduktionsfirmen, Drehs offiziell abzusagen oder zu stoppen.

Seid solidarisch - auch, wenn bei Euch schon nicht mehr gedreht wird: http://chng.it/KzgY8fnN

Helft mit, die Bundesregierung zu überzeugen ein bundesweit einheitliches Verbot auszusprechen!

Vielen Dank für Euer Engagement.
Bleibt gesund und zuhause! Euer Vorstand

Hier noch der Original Text zur Petition und der Link:

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir haben heute eine Online-Petition zum Schutz der Gesundheit Filmschaffender veröffentlicht.

http://chng.it/KzgY8fnN

In dieser Petition geht es darum, eine sofortige, bundesweit gültige Regelung zu erreichen, die den Abbruch aller laufenden und die Verschiebung aller bevorstehenden Dreharbeiten für fiktionale Kino- und TV-Produktionen ermöglicht. Dies erfolgt zum Schutz der Gesundheit aller beteiligten Gewerke.

Die Petition haben wir gemeinsam mit folgenden Verbänden auf den Weg gebracht.

Produzentenverband e.V.
Film- und Medienverband NRW e.V.
Bundesverband Herstellungs- und Produktionsleitung
Bundesvereinigung Maskenbild e.V.
Filmverband Südwest e.V.
Assistant Directors Union (ADU)
BVC Bundesverband Casting e.V.
Verband der Requisiteure und Set Decorator e.V.
Berufsvereinigung Filmton e.V.

Bei der Forderung geht es nicht nur um den Abbruch oder die Verschiebung der Dreharbeiten, es geht vor allem um die Schaffung einer zuverlässigen rechtlichen Grundlage bezüglich des Zugangs zu Rettungs- und Entschädigungsmaßnahmen der Bundes- und Landesregierungen und Entschädigung bzw. Übernahme von Mehrkosten seitens der beauftragenden Sender und finanzierenden Filmförderungen.
Dies betrifft damit eben nicht nur die Produktionsunternehmen, sondern damit alle beteiligten Filmschaffenden.

Seid so nett und unterschreibt. Und leitet die Petition in Eurem Netzwerk weiter. Je mehr digitale Unterschriften zusammen kommen umso größer ist das Gewicht der Initiative.

->> Wir fordern zum Schutz der Gesundheit Filmschaffender ein einheitliches Verbot von Dreharbeiten für fiktionale Kino- und TV-Produktionen chng.it/pw4GzpQz #Drehstopp #Drehstop #Corona #COVID19de <<--


Danke für Eure Solidarität.

Beste Grüße und bleibt gesund.