Drucken 

Seit 1. Juli 2022 gilt ein Agreement zwischen Netflix und verdi, das die Anwendung des Tarifvertrag TVFFS bei Netflix-Serien auch für nicht tarifgebundene beauftragte Produktionsfirmen vereinbart. 

Darüber hinaus wurden erhöhte Mindestvergütungen für erfahrene Filmschaffende festgelegt:

für reguläre Budgets (>1.2 bis 2.5 Mio. €/je Folge) plus 5% auf die Mindestgage des TVFFS

für hohe Budgets (>2.5.Mio. €/je Folge) plus 7,5% auf die Mindestgage des TVFFS

Als erfahrene Filmschaffende gelten Personen, die in der vereinbarten Position bei vergleichbaren Produktionen bereits 5 Jahre Berufserfahrung gesammelt haben. 

Filmschaffende mit einer längeren Erfahrung können und sollten natürlich entsprechend höhere Gagen verhandeln, z.B. 5% bzw. 7,5% höher als unsere VdRSD-Gagenempfehlung für 10-jährige Berufserfahrung. Höhere Berufserfahrung und mehr Kompetenz rechtfertigt selbstverständlich auch darüber liegende Gagen!

Nutzt dazu unseren Mindestpauschalgagenrechner im Mitgliederbereich um die vereinbarten Netflix-Mindestgagen zu errechnen - so könnt ihr ganz einfach erkennen, ob die euch angebotene Gage angemessen ist. 

 

Weitere Information zu der Vereinbarung findet ihr hier: https://filmunion.verdi.de/und-action/nachrichten/++co++08a023c2-0db1-11ed-ab7a-001a4a160116

MITGLIED VON

artscenico.com